• Anmelden
  • Warenkorb
    0
  • Handwerklich gefertigt & zwiegenäht
  • Schuhe aus eigener Manufaktur
  • Kostenloser Versand

+++ kostenloser Versand +++

Haferlschuhe für Herren in schwarz

Original Haferl
269,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
319,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
329,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
309,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
319,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
349,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
339,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
269,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
239,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
298,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Original Haferl
389,00 €
Inkl. 19% MwSt.



Schwarze Haferlschuhe für Herren

Für viele Bayern muss der Haferlschuh einfach schwarz sein. Doch woher kommt diese Vorliebe und war das schon immer so?

Es war einmal ein Schuhmacher

Erfunden wurde der Herren-Haferlschuh aller Wahrscheinlichkeit nach im Jahre 1803 von einem Schuhmacher namens Franz Schratt in Oberstdorf im Allgäu. Die Hauptkunden des Schuhmachers waren Bergbauern und Jäger, also Männer, die auf einen guten Tritt angewiesen waren. Zu dieser Zeit trug die ländliche Bevölkerung meist gar keine Schuhe und verrichtete Ihre Arbeit barfuß. Diejenigen, die sich Schuhe leisten konnten, hatten oft Schuhe mit harten Holzsohlen. Da waren die neu erfundenen Herrenschuhe aus Rindleder mit Staublasche, hochgezogener Fersenkappe und Ledersohlen weit überlegen. Ob diese Lederschuhe zu dieser Zeit schwarz oder braun waren, darüber lässt sich nur spekulieren.

Was schwarze Haferlschuhe für Herren mit den Trachtenvereine verbindet

Nach ihrer Erfindung verbreiteten sich die Haferlschuhe zunächst in Bayern regional sehr rasch. Schließlich hatte sich schnell herumgesprochen, dass der neue Herrenschuh viele Vorteile hatte. Er war komfortabler als bisherige Schuhe, bot guten Schutz und sorgte für Trittsicherheit. Nach und nach interessierten sich aber auch die feinen Herren die als Urlauber anreisten für die neuen Herrenschuhe. Freilich sollten die Schuhe jetzt etwas eleganter wirken und auch Zuhause, d.h. in der Stadt Eindruck machen. Daher dürfte zu dieser Zeit bereits die Farbe Schwarz für Haferlschuhe in Mode gekommen sein. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert gründeten sich dann immer mehr Trachtenverbände in Bayern. Dabei wurde häufig eine “Ideal-Tracht” stilisiert. Dabei war es nicht verwunderlich, dass die eleganten schwarzen Haferlschuhe für Männer nicht fehlen durften. Bis heute tragen daher die meisten bayerischen Trachtler als Trachtenschuhe die schwarzen Haferlschuhe.

Ein Herren-Klassiker in schwarz - nicht nur zur Tracht

Heute sind Haferlschuhe ein, wenn nicht der deutsche Schuh-Klassiker schlechthin. Natürlich werden die meisten schwarzen Haferlschuhe heute zur Tracht getragen. Mittlerweile finden sich aber auch immer mehr Menschen, die diese traditionelle Fußbekleidung als zeitlose Mode zum Anzug oder auch als legeren Look zur Jeans für sich entdeckt haben.