0
0 Artikel

Haferl Damenschuhe

Original Haferl
219,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
269,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
329,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
349,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
249,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
249,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
249,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
339,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
339,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
339,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
259,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
259,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
259,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
189,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
189,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
189,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Schuhwerk Schwangau
249,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
339,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
339,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
379,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
379,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
398,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

Original Haferl
398,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

 

Ein Allgäuer Lederschuh für alle Fälle

Der Haferlschuh aus dem Allgäu ist ein echter deutscher Schuhklassiker - wahrscheinlich der einzige überhaupt.

Trotzdem ist er lange nicht so bekannt, wie etwa sein transatlantisches Pendant, der amerikanische Docksider. Dabei kann der Haferlschuh all das auch, was dieser strapazierfähige Mokassin-Schnürer kann - vielleicht sogar noch etwas besser.

Der Allgäuer Haferlschuh sieht gut aus und ist absolut unverwechselbar. Der Allgäuer Haferlschuh ist extrem strapazierfähig. Wie der Docksider für boys und girls, passt auch der Allgäuer Haferlschuh für Buam und Madln. Für weibliche Füße ist die Form nur etwas schlanker geschnitten. Der Allgäuer Haferlschuh ist sportlich und für Bewegung im Freien geschaffen und – das hat er dem US-Klassiker voraus – er passt wie gemalt auch zum festlichen Gwand.

Salzburger Festspiele als Karriere-Sprungbrett

Bequem, stabil, geländegängig und großstadtfein - geht das denn zusammen? Logisch. Haferlschuhe führen es seit hundert Jahren vor. Zwar wurde der Haferlschuh schon vor zweihundert Jahren geboren – als Arbeitsschuh für Jäger und Bergbauern. Aber erst mit der Gründung der Salzburger Festspiele 1924 kamen die bäuerlichen Lederschuhe mit dem bodenständigen Charme erstmals in Mode – als I-Tüpfelchen getragen zum eleganten Schneider-Dirndl und zum zünftigen Trachtenanzug.

Internationale Festspielgäste trugen sie hinaus in die ganze Welt und machten so Bayern und Österreich zum heiß begehrten Urlaubsland der Herzen. Echt zwiegenähte Haferlschuhen sind seither die attraktiven Botschafter einer naturschönen Region mit ihren Bergen und Seen und ihren bodenständigen Werten und Gebräuchen.

Der Allgäuer Haferlschuh - Schönheit durch Spannung 

Die Schiffchenspitze, der seitliche Ausschnitt, der zweckmäßige Schnitt aus einem Stück Leder und die markante Zwienaht erzählen bis heute unübersehbar von der waldbäuerlichen Herkunft des Haferlschuhs. Denn jeder sieht auf den ersten Blick, dass der Haferlschuh arbeiten kann und etwas aushält. Aber erst das spannungsvolle Zusammenspiel der Details, vom eleganten Schwung des Schafts über die dekorative Staublasche bis zum robusten Boden, gibt dem traditionellen Allgäuer „Jagerschuh“ mit der zweihundertjährigen Geschichte seine unverwechselbare Ästhetik. 

Allgäuer und Österreicher: ähnlicher Schaft, eigene Leisten

Zwar ist der Haferlschuh in Österreich inzwischen ebenso populär wie in Bayern. Doch im Verlauf von hundert Jahren haben sich auch Eigenheiten ausgeprägt.

Der Allgäuer Haferlschuh so wie er vor zweihundert Jahren geschaffen wurde, hat eine deutlich kantige Spitze (Schiffchen). Er folgt im Vorfuß und Mittelfuß der Anatomie und bringt so den Fuß besonders attraktiv zu Geltung.

Der Schaft wird klassisch über dem Rist in der Mitte geschnürt. Irgendwann kam auch die seitliche Schnürung auf. Manche nennen den Haferl in dieser Form auch kurz Allgäuer, obwohl er sich so bald in ganz Bayern einführte.

Seitlich oder mittig – gut geschnürt ist halb gewonnen

Der jüngere österreichische Haferlschuh sieht auf den ersten Blick genauso aus. Er ist aber an der Schuhspitze aber stärker abgerundet, seitlich weniger ausgeschnitten und unterscheidet sich in der Leistenform nur wenig von einem „normalen“ Halbschuh. Der Schaft aus einem Stück Leder, die Schnürung mit Staublasche und die Zwienaht charakterisieren ihn aber dennoch unverwechselbar als Haferlschuh, der aber auch seine österreichische Heimat zu erkennen gibt. Der Einschlupf liegt grundsätzlich seitlich und kann auch mit Häkchen und Schnürsenkel geschlossen werden. Auch Dekorationen und Verzierungen in Form eines aufgesteppten Eichenblatts oder eines Herzchens sind weit verbreitet. Das gibt dem Österreichischen Haferlschuh etwas leicht Verspieltes. Während im schlichten Allgäuer Haferlschuh bis heute seine bäuerliche Herkunft aufscheint.

Gerüstet für die nächsten hundert Jahre

Alle unsere Modelle von Original Haferl und von Schuhwerk Schwangau stehen in der Allgäuer Tradition und betonen eine Schönheit, die aus der überzeugenden Funktionalität erwächst.

Garantiert wird diese Produktqualität durch die verarbeiteten Rindleder und durch die unverwüstliche Haltbarkeit der zwiegenähten Fertigung in unserer ungarischen Manufaktur. Wir meinen: Das ist eine solide Basis für die nächsten hundert Jahre.